Sunday 14 june 7 14 /06 /Juni 14:51

Liebe Anna,

 

auch wenn es dir vielleicht nicht "schmeckt", ein Artikel im Netz ist nicht der Grund für eine Essstörung. Die Esstörung (Bulimie, Anorexie nervosa...eigentlich jede Art der körperlichen Strangulation) ist ein Symptom für ein tatsächliches Problem, das nicht ausgefochten wurde. Die Gründe dafür sind vielschichtig, unterm Strich eine wirklich triftige Sache, die durch welche Umstände auch immer nicht geklärt werden kann. Anstatt diese Ursache anzugehen, erscheint es dir kurzfristig einfacher die Erleichterung in einer psychosomatischen Störung auszuleben.

 

Sorry meine Liebe, geh zum Arzt! Und zwar sofort.

 

Die Anleitung zum "erfolgreich kotzen" ist definitiv ironisch gemeint, ein Witz. Dennoch - wie in meiner Geschichte - 18 Jahre später begleitet einen dieses überflüssige Thema weiterhin. Die psychischen Zwänge nerven, trotzdem kannst du dich nie völlig frei machen. Deshalb dieses Ende der Beschreibung:

 

Geschafft hast du es, wenn du unter Leute gehst und abertausend Filme abfahren. Und an keiner Stelle findest du den Einstieg dich selbst zu zeigen oder dich in dieser Gesellschaft wohl zu fühlen, aus dem Gedanken heraus, dass du nicht genügst. Herzlichen Glückwunsch!

 

Wie kommst du da wieder heraus? Mit viel Disziplin.

 

Eine Bulimie überwindet man nie.

Sie verändert ihre Form und ihre Stärke.

Irgendwann kotzt sie dich an, wird langweilig, wird sinnlos.

Das ist ein gutes Zeichen.

 

Liebe Anna,

liebe anderen Leser,

 

schreibt mir doch einfach, wie ihr den letzten Absatz von der Beschreibung "erfolgreich kotzen" versteht. Wenn es richtig erscheint, können wir uns gerne über den Anfang der Story austauschen.

 

Beste Grüße,

 

aufgemerkt!


von zero2009
Kommentare (0)ansehen
Zurück zur Startseite

Über diesen Blog

Blog erstellen

Kalender

April 2014
M T W T F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        
<< < > >>
Erstellen Sie einen Blog auf OverBlog - Kontakt - Nutzungsbedingungen - Werbung - Missbrauch melden - Impressum - Artikel mit den meisten Kommentaren